Radon-Vorkommen

Radon ist in der Umwelt fast überall anzutreffen. Es geht mit anderen Elementen kaum Bindungen ein. Das Gas kommt überall dort vor, wo sich Uran im Boden befindet. So ist Radon in der freien Natur genauso anzutreffen wie in Wohnräumen, Bergwerken oder Kellern. Das Gas dringt dabei nicht nur aus dem Erdreich bis in die Gebäude vor, sondern stammt auch aus den Baumaterialien, die uranhaltige Minerale enthalten können.

Bildquelle: http://www.bfs.de/DE/themen/ion/umwelt/radon/radon_node.html

Radon im Freien

An der frischen Luft verdünnt sich das Radon recht schnell, weshalb es dort nur eine geringe Gefahr darstellt. In der bodennahen Luft schwanken die Werte in Deutschland zwischen 2 und 40 Becquerel pro Kubikmeter Luft (Bq/m 3 ). An einigen Hotspots können die Radonwerte auch deutlich darüber liegen. Vor allem in Bergbauregionen und Gebieten mit lockerem, sandigen Boden sind oftmals auch höhere Radonkonzentrationen anzutreffen.

Bildquelle: http://www.bfs.de/DE/themen/ion/umwelt/radon/radon_node.html

Radon in Gebäuden

Innerhalb von Gebäuden können sehr verschiedene Radonkonzentrationen vorkommen. Der Mittelwert liegt in Deutschland bei ca. 50 Bq/m 3 . Doch die Werte sind von Region zu Region verschieden. Selbst von Haus zu Haus unterscheiden sich die Werte oftmals deutlich. In manchen Regionen sind Radon-Konzentrationen von über 10.000 Becquerel pro Kubikmeter Luft in Gebäuden keine Seltenheit.

Bildquelle: http://www.bfs.de/DE/themen/ion/umwelt/radon/radon_node.html

Radonvorkommen in Deutschland

Beim Zerfall von Radon entstehen Folgeprodukte, die ebenfalls radioaktiv sind. Bei den Folgeprodukten handelt es sich um Isotope von Blei, Wismut und Polonium – Elemente mit kurzer Halbwertszeit. Sind Staubteilchen und Wassertröpfchen (Aerosole) in der Luft vorhanden, so lagern sich die radioaktiven Teilchen daran an. Beim Atmen gelangen diese dann in die Lunge, wodurch die Entstehung von Lungenkrebs gefördert wird.

Bildquelle: http://www.bfs.de/DE/themen/ion/umwelt/radon/radon_node.html

Radonvorkommen in Österreich

Auf der Radonlandkarte Österreich werden die Gefährdungspotenziale durch Radon dargestellt. Die Radonkarte zeigt die Gefährdungslage für jede einzelne Gemeinde in Österreich auf. Die Werte selbst stammen aus Messungen, die vom österreichischen, nationalen Radonprojekt (ÖNRAP) in den Jahren 1991 und 2002 durchgeführt wurden. Im Rahmen der Untersuchung wurden über 20.000 Messungen in Wohnungen durchgeführt. Die Auswahl der Wohnungen erfolgte zufällig.

Radon-Vorkommen in der Schweiz

Auch in der Schweiz werden regelmäßig hohe Radonkonzentrationen gemessen. Der Mittelwert liegt schweizweit bei 75 Bq/m 3 . An einigen Hotspots steigen die Werte aber auch auf 10.000 Becquerel pro Kubikmeter Luft an. Dies betrifft hauptsächlich einige Regionen in den Alpen und im Jura, aber auch im Mittelland sind einige Gebäude von hohen Radonkonzentrationen betroffen.

Eigenschaften

Welche Eigenschaften hat Radon?

Vorkommen

Wo kommt Radon überall vor?

Gesundheit

Welche Auswirkungen hat Radon auf die Gesundheit?

Grenzwerte

Welche Richtwerte / Grenzwerte gibt es?

Einflussfaktoren

Was sind die Einflussfaktoren von Radon in Innenräumen?

Baumaterialien

Aus welchen Baumaterialien tritt Radon aus?

Risiko

Wie hoch ist Ihr Radon Risiko?

Messmethoden

Welche Radonmessmethoden gibt es?

Sanierung

Welche Radonsanierungen gibt es?

Radonlandkarte

Radonlandkarte und Radonvorsorgegebiete

Radonlösungen von Morgen

Heute schon nutzen.

Wir beraten Sie gerne!