Entstehung von Radon

Radon ist ein natürlich vorkommendes, radioaktives Edelgas, das durch Diffusion und Konvektion aus dem Erdreich in die Atmosphäre gelangt. Radon entsteht beim Zerfall der chemischen Elemente Uran, Thorium und Radium, Elemente, die fast überall auf der Welt vorkommen. Je höher die Konzentration der genannten Stoffe im Erdreich ausfällt, desto höher die Radonkonzentration im Erdboden. Da Uran ( 238 U) nur sehr langsam zerfällt und seine Halbwertszeit bei 4,5 Milliarden Jahren liegt, stellt Uran ( 238 U) eine fast unerschöpfliche Quelle für den Nachschub von Radon dar.

Eigenschaften von Radon

  • Farblos

  • Geruchlos

  • Geschmacklos

… und somit kann es nicht von den menschlichen Sinnen wahrgenommen werden.

Bildquelle: http://www.bfs.de/DE/themen/ion/umwelt/radon/radon_node.html

Sein Weg in die Atmosphäre

Je nach Beschaffenheit des Bodens und den meteorologischen Bedingungen gelangt das Gas mal schneller oder mal langsamer an die Oberfläche. Tritt Radon in der freien Natur aus dem Boden, so verdünnt es sich schnell, sodass keine bedenklichen Konzentrationen entstehen. Dringt das Gas jedoch in Gebäude ein, so sammelt es sich in den unteren Räumen an. Wird es vom Menschen über einen längeren Zeitraum eingeatmet, so steigt das Lungenkrebsrisiko stark an.

Bildquelle: http://www.bfs.de/DE/themen/ion/umwelt/radon/radon_node.html

Weitere Eigenschaften von Radon

Radon ist ein radioaktives Edelgas mit dem Symbol Rn. Seine Ordnungszahl im Periodensystem lautet 86. Es gibt verschiedene Isotope des Gases. Doch wenn in den Medien von „Radon“ die Rede ist, dann ist meistens das Isotop Rn222 gemeint. Es ist das stabilste Isotop, das auch natürlich in der Umwelt vorkommt. Seine Halbwertszeit liegt bei 3,8 Tagen, weshalb nur solches Radongas die Erdoberfläche erreicht, das in der oberen Erdschicht gebildet wird. Radon, das in tiefer liegenden Schichten entsteht, zerfällt, bevor es die Oberfläche erreicht.

  • Name: Radon

  • Symbol: Rn

  • Ordnungszahl: 86

  • Serie: Edelgas

  • Halbwertszeit: 3,823 Tage

  • Dichte: 9,73 kg·m−3

Eigenschaften

Welche Eigenschaften hat Radon?

Vorkommen

Wo kommt Radon überall vor?

Gesundheit

Welche Auswirkungen hat Radon auf die Gesundheit?

Grenzwerte

Welche Richtwerte / Grenzwerte gibt es?

Einflussfaktoren

Was sind die Einflussfaktoren von Radon in Innenräumen?

Baumaterialien

Aus welchen Baumaterialien tritt Radon aus?

Risiko

Wie hoch ist Ihr Radon Risiko?

Messmethoden

Welche Radon-Messmethoden gibt es?

Sanierung

Welche Radon Sanierungen gibt es?

Radonlandkarte

Radonlandkarte und Radonvorsorgegebiete

„Radon kann man weder sehen, schmecken noch riechen und darin besteht das große Risiko.”

Radonlösungen von Morgen

Heute schon nutzen.

Wir beraten Sie gerne!

Kontaktieren Sie uns